Zeltlager 2017

Die Jugendfeuerwehr Inden veranstaltete das Zeltlager 2017 vom 15.-18.06 an der Alten Schule in Frenz. Es sollte ein Heimspiel werden, um einige tolle Aktivitäten für den Feuerwehrnachwuchs zu bieten.

Am Donnerstag den 15.06 trafen sich die Jugendlichen um 10.30 Uhr, um die Zelte aufzubauen und das Lager einzurichten. Jeder hatte seine Aufgabe: die größeren das Aufbauen der Zelte und die kleineren das Drumherum. Zügig wurde alles umgesetzt, so dass ab 16.30 Uhr die Gäste zur Eröffnung begrüßt werden konnten. Viele Eltern und Kameraden der einzelnen Löschgruppen konnte Gemeindejugendwart Markus Becker begrüßen. Besonders begrüßen durfte er Herrn Bürgermeister Langefeld, die Ortvorsteherin Hella Rehfisch, den Stellvertretenden Wehrleiter Herrn Dr. Wilhelm Schwieren, den Stellvertretenden Wehrleiter Herrn Ingo Stammwitz und den Sprecher der Ehrenabteilung Herrn Rudi Pfennings. Seitens der Kreisjugendfeuerwehr Herrn Bernd Kraft und Herrn Alwin Sprünker. Seitens der Politik der Gemeinde Inden begrüßte man die UDB-Inden, die SPD und Bündnis 90 die Grünen. Bevor die Grußworte der Gäste ausgesprochen werden durften, nutze die Jfw die Gelegenheit um sich bei einigen Anwesenden für die gute Zusammenarbeit und geleistete Arbeit mit der Ehrentasse der Jfw zu bedanken. So bekam Marion Heinz eine Tasse für den Spontanen Einsatz und Unterstützung bei den Zeltlagern. Alwin Sprünker und Bernd Kraft als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit mit der Kjfw, sowie Wilhelm Schwieren für die offenen Ohren und Unterstützung der Jfw bei den Lehrgängen und der Fahrzeug Einteilung.

Dem Kamerad Volker Abels wurde nachträglich die Ehrennadel des KfV durch Herrn Ingo Stammwitz überreicht, ein Vorschlag der Jfw für besonders geleistete Arbeit. Nach dem Essen konnte bis 22.30 Uhr jeder das Lagerleben genießen wie er wollte. Die kleinsten der Jfw machten eine 6,5Km lange Nachtwanderung entlang der Inde, es konnten einige Nachtschwärmer beobachtet werden. Fledermäuse, Kröten und Frösche waren zu beobachten aber das Highlight waren Glühwürmchen. Bei Eintreffen im Lager hatten die großen der Jfw das Lagerfeuer entfacht und für das Stockbrot alles vorbereitet. Langsam kam Ruhe rein und alle legten sich in die Zelte.

pl small

Nach dem Frühstück am Freitag wurden die Lunchpakete ausgeteilt und um 9.00 Uhr mit dem Bus das Phantasialand in Brühl besucht. Neben Shows, schnellen und gemütlichen Fahrgeschäften wurde für alle ein toller Tag mit der Heimfahrt um 18.00 Uhr beendet. Den Abend konnte jeder selbst gestalten, einige kümmerten sich ums Lagerfeuer, einige Spielten Ball, Musikhören und Chillen kam auch vor.

Samstag wurde der Berufsfeuerwehrtag durchgeführt. Die großen besetzen das LF16TS, die kleinen das LF10/1 und zwei Jugendliche die Leitstelle Florian Inden. Zwei Jugendliche kamen nach einer Einweisung auf den Notfall KTW des Roten Kreuz Jülich, ein besonderer Dank gilt hier Herrn Volker Derichs der dieses möglich machte und mit Herrn Florian Freyer den Jugendlichen Einblick in die Rettung ermöglichte. Neben Ölspuren, einem Containerbrand, einem Gartenhausbrand, und einer Person in Notlage, waren zwei Einsätze besonders prägend. Die Tragehilfe am Indemann wurde nicht nur für die Kids ein Erlebnis sondern auch für die Besucher am Freizeitgelände. Es galt eine Person vom Indemann über das Treppenhaus zu Retten. Nach Versorgung des Rettungsdiensts wurden Zwei Löschgruppen zu Unterstützung Nachgefordert. Eine zur Tragehilfe und eine zur Abschirmung damit das Problem der Gaffer auch mal durch die Jfw aufgegriffen wurde. Der Platz wurde weiträumig abgesperrt und die Träger mittels Tüchern vor Gaffern geschützt. Dies Aktion kam gut an besonders bei den kleinen Besuchern am Indemann, die Feuerwehrfahrzeuge waren nun wichtiger - der Spielplatz musste warten. Danach ging es zu einem Waldbrand, wo beide Gruppen vorbildlich alles unter Kontrolle brachten. Für den Rettungsdienst ging es zum Schluss nochmal heiß her, der Gruppenführer aus Inden/Altdorf hat sich beim Feuerholz machen mit der Kettensäge in den Arm geschnitten. Natürlich nur als Übung, die Anrückenden Sanitäter waren ein wenig geschockt, was so etwas Tomaten Ketchup ausmacht. Nach dem Abendessen wurden die Fahrzeuge wieder hergerichtet und zufrieden die Schicht beendet. Hier nochmal ein Dank an Volker und Florian.

wb small

Die Abendbeschäftigung galt dem Spaß und Spiel. Aktiviti Bingo wurde durch Anja vorbereitet und durchgeführt. Es gab wieder Preise zu gewinnen. Aber auch tolle Cocktails (natürlich ohne Alkohol) fanden reißenden Absatz. Zufrieden wurde der Samstag beim Lagerfeuer beendet.

Nach dem Frühstück wurde das Lager abgebaut. Jeder wieder nach seinen Fähigkeiten. Die großen die Zelte und die kleinen das Drumherum und das wegräumen. Toll, dass dies wieder super geklappt hat.

Nun noch ein Dankeschön an:

  • den EDEKA Markt Mülln in Birkesdorf für die tolle Unterstützung (besonders an Anja Mülln)
  • das Busunternehmen Olbertz aus Jüngersdorf
  • den Herrn vom Rettungsdienst des Roten Kreuz Jülich, besonders Volker Derichs mit seiner und Hilfe Florin Freyer
  • die unterstützenden Löschgruppen für die Fahrzeuge
  • Herrn Bürgermeister Langefeld, die Indeland Gesellschaft und die Verwaltung
  • die Bäckerei Schneider
  • die politischen Fraktionen: UDB Inden, SPD Inden und Bündnis 90 die Grünen
  • den Interessen Kreis Alte Schule Frenz für die Unterstützung der Jugendarbeit

Ein besonderer noch Dank für die Salatspenden der Eltern. (Nicht böse sein alle kommen mal dran ;-) ). Nun noch ein Danke an alle Betreuer und Mitwirkende aber besonders an Corinna und Markus Becker sowie Patrick Erz für die Ausarbeitung und Durchführung.

Zur Bildergallerie...

Letzte Einsätze

MeldungDatum
BMA Alarm 20.10.2017
Verkehrsunfall 10.10.2017
Auslaufende Betriebsmittel nach VU 20.09.2017
Ast auf Straße 13.09.2017
Hausbrand 08.09.2017

Nächste Termine

Steigst Du mit ein?

Steigst Du mit ein?

An- & Abmeldung