Von Kindesbeinen an Feuerwehrfrau/Feuerwehrmann sein

Gut 200 Mitglieder zählt die Freiwillige Feuerwehr Inden. Das klingt viel für eine kleine Kommune wie Inden? Dazu später mehr...

Die 200 Mitglieder verteilen sich auf die Kinderfeuerwehr, die Jugendfeuerwehr, die aktive Wehr und die Ehrenabteilung. Fast von Kindesbeinen an, kann man Mitglied der Feuerwehr sein. Denn schon mit 6 Jahren kann man in Inden der Kinderfeuerwehr beitreten. Keine Angst, die Kleinsten müssen noch nicht in den Einsatz (obwohl sie sicherlich nichts lieber tun würden), sondern sie lernen spielerisch den Umgang mit vielen Themen rund um Feuer und Feuerwehr. Die 13 Mitglieder der Kinderfeuerwehr bauten im letzten Jahr eigene Feuerwehrroboter, backten Feuerwehrplätzchen und lernten eifrig, wie man einen Notruf absetzt.

Mit 10 Jahren übernimmt die Jugendfeuerwehr den Feuerwehrnachwuchs. Auch hier stehen Spaß und Spiel durchaus noch oft auf dem Programm, aber natürlich auch die ersten "ernsten" Themen des Feuerwehralltags. Viele Grundtätigkeiten werden in der Jugendfeuerwehr erlernt, vom Ausrollen eines Schlauchs bis zur Zusammenarbeit einer taktischen Einheit im Einsatz. Und so mancher gestandene Feuerwehrmann staunt nicht schlecht, wenn am regelmäßig stattfindenden "Berufsfeuerwehrtag" oder an einem Tag der offenen Tür der aktiven Wehr das Können des Feuerwehrnachwuchses unter Beweis gestellt wird.

Mit 18 Jahren dann erfolgt der Wechsel in die aktive Wehr. In der Regel gehört man nun einer der 5 Löschgruppen an, die es in Inden gibt - eine Löschgruppe in jedem Ortsteil. Die Aufgaben der aktiven Wehr sind umfangreich und vielfältig. Sie reichen von der Bekämpfung von Schadenfeuern über die Hilfeleistung bei Unglücksfällen bis zur Hilfeleistung bei öffentlichen Notständen. Kaum ein Einsatz gleicht dem anderen. Oftmals ist neben dem erlernten, strukturierten Herangehen an eine Einsatzlage auch  Improvisation gefragt. Gerade die Freiwilligen Feuerwehren zeichnen sich durch Einsatzkräfte der unterschiedlichsten Berufsgruppen aus. Als eingespieltes Team kann hier jeder seinen Interessen, Talenten und Fähigkeiten entsprechend eingesetzt werden. Dennoch ist eine umfangreiche feuerwehrtechnische Ausbildung oberstes Gebot und wichtig für den Erfolg im Einsatz. Angefangen bei einer soliden Grundausbildung lernen unsere Einsatzkräfte in weiterführenden Lehrgängen zum Beispiel als Truppführer, Maschinist, Atemschutzgeräteträger oder Spezialkraft für ABC-Gefahrenlagen die unterschiedlichsten Facetten der Brandbekämpfung und Technischen Hilfeleistung kennen. Viele Einsatzkräfte sind in mehreren oder sogar allen Themen ausgebildet. Dennoch hat jedes Thema auch seine Spezialisten und das ist für die ausgewogene Zusammenarbeit auch gut so.

Neben dem Ausbildungs- und Einsatzgeschehen steht die Kameradschaft bei uns im Vordergrund. Das ist wichtig, denn im Einsatz muss sich jeder auf den anderen im wahrsten Sinne des Wortes blind verlassen können. Zur Kameradschaftspflege betätigen sich die meisten Mitglieder unserer Feuerwehr deshalb noch in Fördervereinen der Löschgruppen. Diese haben sich die Förderung von Brandschutz und Kameradschaft auf die Fahne geschrieben und veranstalten beispielsweise die Feuerwehrfeste, die in allen Löschgruppen regelmäßig stattfinden, um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren und neue Mitstreiter zu finden - denn neben den aus der Jugendfeuerwehr übernommenen Kräften sind auch Quereinsteiger jederzeit herzlich willkommen.

Eine sehr wichtige Gruppe der Feuerwehr sei nun noch wohlwollend erwähnt: Die Ehrenabteilung. Wer aus gesundheitlichen oder aus Altersgründen mit 60 oder mehr Jahren die Gruppe der Aktiven verlässt, wird in die Ehrenabteilung übernommen. Die Ehrenabteilung unterstützt die anderen Gruppen noch nach besten Kräften außerhalb des Einsatzes. Für viele Jahre der Feuerwehrarbeit gebührt den Mitgliedern höchster Respekt.

Nun zu unseren 200 Mitgliedern zurück und zur Frage ob das viele sind oder gar genug? Aktive Kameradinnen und Kameraden hat die Feuerwehr Inden etwa 100, doch kämpft die Feuerwehr wie viele andere insbesondere mit der sogenannten Tagesalarmstärke. Denn viele unserer Mitglieder arbeiten heute weit außerhalb der Gemeinde und sind somit nicht zu jeder Tageszeit verfügbar. "Wir können jede Hilfe gebrauchen und freuen uns über jeden neuen Bewerber" sagt Matthias Dienstknecht, Leiter der Feuerwehr Inden.

Gründe für ein Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr gibt es genug und sie sind bei jedem anders. Die gute Ausbildung, Kameradschaft, das Gefühl anderen helfen zu können oder „einfach“ die aktive Erhöhung der Sicherheit für die eigene Familie sind nur ein paar der möglichen Gründe.

Interessenten können telefonisch unter 0172-2734260 (Matthias Dienstknecht, Leiter der Feuerwehr) oder gerne auch per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt zur Feuerwehr aufnehmen.

Das Foto zeigt die Kinderfeuerwehr Inden bei ihrer Gründung im Jahr 2016 mit Bürgermeister Langefeld (rechts im Bild)

Letzte Einsätze

MeldungDatum
Auslaufende Betriebsmittel 13.11.2018
Verletztes Tier 12.11.2018
Brennt Unrat 10.11.2018
Heimrauchmelderalarm 09.11.2018
Ast auf Straße 30.10.2018

Nächste Termine

26Nov
10Dez

An- & Abmeldung