Gründung der Kinderfeuerwehr

In diesem Artikel möchten wir Sie über den derzeitigen Stand unserer Bemühungen zur Gründung einer Kinderfeuerwehr informieren. Es wird zukünftig sicherlich noch Änderungen geben. Über diese Änderungen werden wir hier informieren.

zu den aktuellen Beiträgen...

 

Nachdem das Thema in den letzten Monaten an diversen Stellen durch die Presse gegangen ist, und auch zuletzt auf der Facebook-Seite unseres Bürgermeisters mit Bezug auf die Gemeinde Inden vorgestellt wurde, freuen wir uns sehr, Ihnen die Pläne zur Kinderfeuerwehr inerhalb der Gemeinde Inden vorstellen zu können.

 

Rechtlicher Hintergrund

Bis zum 31.12.2015 galt in NRW das FSHG. (Gesetz über den Feuerschutz und die Hilfeleistung) Dieses Gesetz stellte die Grundlage für unsere dienstlichen Tätigkeiten dar und kannte nur drei "Abteilungen" innerhalb der Feuerwehr:

  • Jugendfeuerwehr
  • Einsatzabteilung
  • Ehrenabteilung

Am 01.01.2016 wurde das FSHG durch das BHKG (Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz) abgelöst. Hier wurde durch den Gesetzgeber erfreulicherweise die Möglichkeit geschaffen, eine vierte "Abteilung" - die Kinderfeuerwehr - zu gründen:

§13 Abs. 2 BHKG

(2) In der Freiwilligen Feuerwehr können für Kinder vom vollendeten sechsten Lebensjahr bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr Kinderfeuerwehren gebildet werden. Die Leiterin oder der Leiter der Kinderfeuerwehr wird von der Leiterin oder dem Leiter der Feuerwehr bestellt. Als Leiterin oder Leiter in einer Kinderfeuerwehr darf nur tätig werden, wer die hierfür erforderliche Eignung und Befähigung hat.

Damit existiert seit Anfang 2016 für die Feuerwehren ein rechtlicher Rahmen, in dem sich das Unterfangen "Kinderfeuerwehr" gut und vor allem (rechts-)sicher (auch mit unserem Versicherungsträger - der Unfallkasse NRW) gestalten lässt, da die Kinder und die Betreuer durch das BHKG den Mitgliedern der Feuerwehr gleichgestellt sind. Diese Möglichkeit nutzen wir sehr gerne!

 

Erklärung

Wir werden es dabei belassen, dass die Kinder ab dem zehnten Lebensjahr in die Jugendfeuerwehr eintreten können. Für die Kinder aus der Kinderfeuerwehr bedeutet das, dass sie während der Grundschulzeit Mitglied in der Kinderfeuerwehr sein können. Nach Abschluss der Grundschule besteht dann die Möglichkeit in die Jugendfeuerwehr zu wechseln.

Innerhalb der Jugendfeuerwehr werden selbstverständlich schon besondere Anforderungen an die Betreuer und die Infrastruktur gestellt. Im Hinblick auf eine Kinderfeuerwehr (hier vor allem bedingt durch das alter der Kinder) sind die Anforderungen noch ein Stück größer. Als Beispiele seien hier genannt:

  • geeignetes Betreuungspersonal
  • geeignete Räumlichkeiten
  • Unterrichtsmaterial

Auch aus diesen Gründen ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, die Kinderfeuerwehr in enger Zusammenarbeit mit den offenen Ganztagsschulen (OGS) in der Gemeinde aufzubauen. "Aufzubauen" bedeutet dadurch hier leider auch, dass wir dieses Angebot nicht ab sofort in allen Ortsteilen anbieten können.

Wir werden hier mit einer AG in der OGS Lucherberg starten, und hoffen sehr, dass wir das Angebot zukünftig auf weitere Ortsteile ausweiten können.

 

Was bedeutet das für Sie und Ihr Kind?

Betreuer

Wie Sie im rechtlichen Hintergrund evtl. schon gelesen haben, darf als Leiterin oder Leiter einer Kinderfeuerwehr nur eine Person tätig werden, die die hierfür erforderliche Eignung und Befähigung hat. Kurz gesagt ein(e) Erzieher(in) (jemand mit pädagogischer Ausbildung). Da die Betreuer seit inkrafttreten des BHKG keine Mitglieder der Einsatzabteilung mehr sein müssen, freuen wir uns, bereits eine ambitionierte Erzieherin gefunden zu haben, die die Leitung der Kinderfeuerwehr übernehmen wird.

Wenn Sie als Eltern sich hier engagieren möchten, dann sprechen Sie uns einfach an. Über Ihre Unterstützung würden wir uns sehr freuen!

Versicherung

Durch die Gleichstellung der Kinder und Betreuer mit den Mitgliedern der Feuerwehr sind sowohl die Kinder, als auch die Betreuer über die Unfallkasse NRW versichert. Dieser Versicherungsschutz gilt während der Veranstaltungen und auf dem direkten Hin- und Rückweg.

Räumlichkeiten

Hier haben wir das Glück, dass wir auf die OGS Lucherberg zurückgreifen können. Die Kinderfeuerwehr wird hier im ersten Schritt neben anderen als ganz normale AG angeboten. Es ist uns durchaus klar, dass der Zugang zur Kinderfeuerwehr dadurch leider vorerst nur einer kleineren Gruppe von Kindern möglich ist.

 

Inhalt

Die Kinderfeuerwehr kann und soll keine Kopie der Jugendfeuerwehr für jüngere Kinder sein!

Stattdessen wird den Kindern in der Gruppe die Möglichkeit geboten, Teamgeist, Kreativität, soziales Verhalten und vieles mehr auf spielerische Art und Weise weiter zu entwickeln.

Da es sich um eine Kinderfeuerwehr handelt, spielt das Thema Feuerwehr selbstverständlich eine zentrale Rolle. Die möglichen Inhalte reichen hier beispielsweise von einzelnen Themen aus der Brandschutzerziehung über das absetzen eines Notrufes bis hin zur ganz einfachen ersten Hilfe. Besuche der einzelnen Löschgruppen dürfen hier für die Kinder natürlich auch nicht fehlen.

 

Ausblick

Bis zu den Herbstferien steht die Kinderfeuerwehr allen Kindern in der OGS Lucherberg zum reinschnuppern offen. Ab den Herbstferien wird eine feste Gruppe von bis zu ca. 15 Kindern "den Anfang machen".

Die Treffen werden dann im 14-tägigen Rhythmus stattfinden.

Langfristig möchten wir es natürlich nicht bei einer einzelnen Gruppe in der OGS Lucherberg belassen. Wir wollen selbstverständlich auch anderen Kindern die Möglichkeit bieten, die Kinderfeuerwehr kennen zu lernen. Daran arbeiten wir.

 

Ansprechpartner

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Leiter der Feuerwehr
Matthias Dienstknecht
Tel.: 0172-2734260
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Letzte Einsätze

MeldungDatum
Stoffaustritt 12.01.2019
Brand in Absauganlage 10.01.2019
Person hinter Tür 02.01.2019
Zimmerbrand Person vermisst 21.12.2018
Ölspur 09.12.2018

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

An- & Abmeldung